Rückblick: MTB in Saarburg

Mit dem Mountainbike unterwegs…
Bei optimalem, warmem Wetter, ohne einen Tropfen Regen zog es den MTB-Trupp unter Leitung von Horst Schmid vom 16. bis 20. Mai 2022 zur Saarschleife bei Mettlach bis zur Saarmündung bei Konz. Die Unterkunft Pension Linden in Ayl bei Saarburg mit gutem Frühstück, prima Abendessen, netten Zimmern und einer schönen überdachten Terrasse lag in einer wunderschönen Gegend, die keiner von uns kannte.
Los ging es mit Saarburg, einem hübschen Städtchen mit 7500 Einwohnern und einem lebendigen Kulturleben, einem quirligen Marktplatz, einem 18 Meter hohen Wasserfall und drei Mühlen, mitten in der Altstadt. Dazu gehört die Saarburg mit toller Aussicht auf das Saartal. Ein gemütlicher Abend endete im Fährhaus. Der 2. Tag lockte zur Saarschleife mit dem Aussichtspunkt Cloef und einer rasanten Abfahrt ins Saartal. Zum urigen Einkehrschwung ging es in die Abtei-Brauerei in Mettlach mit Spezialitäten, wie „Hoorische“ und „Mettlacher Gefillde“. Die Stadt ist bekannt als Heimat von Villeroy & Boch.


Den Tourenabschluss bildete das Konzer Tälchen mit dem Altarm Saarbogen, die Saarmündung bei Konz und ein Abstecher nach Trier zur „Porta Nigra“ entlang der Mosel. Der Schwerpunkt lag hier bei der Manufaktur „Van Volxem“, eines der besten Weißweingüter in ganz Deutschland auf dem Schlossberg in Wiltingen. Ein Traum für das Auge in Travertin und für uns eine Kellerführung und Weinprobe mit neun erlesenen Weinen. Das Kontrastprogramm bot eine Pause im Treffpunkt „Multikulti“ mit „Viez“ (Most) am total schiefen Tisch. Schön war es, trotz Pannen: Getriebeschaden bei einem Rad, ein Auto wollte nur ab und zu anspringen sowie ein Sturz vom MTB.
Horst Schmid

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.