Rückblick: Radeln im Großen Lautertal

Rückblick: Radeln im Großen Lautertal

Unterwegs auf 2 Räder

Es radelten: Doris + Fritz Heidi + Otto Elfi + Werner Hanne + Heppe Inge + Dieter Anne + Charly Siggi + Hotte und Konni

An den heißesten Tagen des Jahres waren wir im Großen Lautertal mit den Rädern auf
Tour. Von der Quelle in Offenhausen bis zur Mündung bei Lauterach wurden alle 42 km bis
zum letzten Zentimeter abgeradelt. Natürlich auch die Nebentäler wie das Wolfstal oder das
Tiefental. Der Lautertalradweg führt direkt am Wasser entlang und bietet herrliche Blicke auf
die vielen Burgen. Tolle Radwege, nette Sitzgruppen, kein Verkehr und schöne saubere
Dörfer. Richtung Süden war Abwechslung angesagt wie Wimsener Höhle, Zwiefalten,
Donauradweg und die Laufenmühle. Richtung Norden ging die Tour nach Gundelfingen,
Buttenhausen, Schloss Grafeneck, Landesgestüt Marbach, in den Schneckengarten bei
Weiler, ins Bauhof-Stüble und auf Burg Derneck. Ein schöner Ausflug führte uns nach
Schloss Mochental mit seiner Gemäldeausstellung und dem originellen Besenmuseum.
Auch die Wirtschafskunde kam nicht zu kurz, viele nette Einkehrschwünge füllten die leeren
Speicher wieder auf. Auf der Heimfahrt machten wir noch einen Stopp bei Familie Goller und
ihrem Schneckengarten in Rietheim.

Unsere Unterkunft, der Hirsch in Indelhausen, war eine
prima Wahl, sowohl schöne Zimmer, hervorragendes Essen und freundliche Gastgeber.
Was will man mehr?
Hotte

No Comments

Give a Reply