Rückblick: Radeln am Kaiserstuhl

Rückblick: Radeln am Kaiserstuhl

Radeln an und um den Kaiserstuhl

Es radelten: André, Axel, Dieter, Fritz, Georg, Gerd, Hartmann, Helmut, Hotte und Thomas.

Nach einigen Jahren Pause ging es mal wieder in den Kaiserstuhl, genauer gesagt nach
Achkarren ins Vulkanstüble, ein ideales Quartier für schöne Touren. Prima Küche und ein
üppiges Frühstück. Nun konnte die erste Tour rund um den Kaiserstuhl beginnen! Die
Perlenkette der Orte beginnt im malerischen Burkheim, dann am Rhein entlang zu einem
Einkehrschwung in den Biergarten der Limburg bei Sasbach. Weiter durch Obstgärten führte
der Radweg nach Königschaffhausen und Endingen bis zur Brauereigaststätte in Riegel.
Nun wurde gebummelt nach Bahlingen, Eichstetten, Bötzingen und Ihringen bis zum Aufstieg
zum Kreuzbuck. Eine rasante Abfahrt zur Castellberghütte durch die Weinberge und
Achkarren war erreicht. Der Abend klang in der Weinstube Probst aus.


Am nächsten Morgen, schönstes Wetter, also los aufs Rad und hinauf nach Bickensohl, durch Oberbergen mit dem alten Naturbad und Alt-Vogtsburg, schon war der Vogelsangpass erklommen mit Sicht auf Freiburg, Blauen, Belchen und Feldberg. Eine schnelle Abfahrt hinunter nach Bötzingen und bald war Gottenheim am Tuniberg erreicht. 100m hinauf und mal wieder ein Panoramablick in den Schwarzwald und die Vogesen mit Schneeresten.

 

Zum Schluss, wie immer jeden Tag schönstes Wetter, genau richtig für eine Tour ins Elsass.
Über Breisach, Neuf-Brisach, Marckolsheim, Oberrotweil und Oberbergen mit Erholung in
der Vogelstrausse, dann noch eine kleine Abfahrt und wir waren im Quartier.
Es war ein gelungener Abschluss für tolle Tage.
Hotte

No Comments

Give a Reply